Altar der Kath. Kirche in Chania

Die Tage werden kürzer, die Nachrichten nicht besser, Feuchtigkeit und Kälte durchziehen das Gemüt.
Da ist ein besonderer Ort des Friedens gefragt, ein Rückzugsort, ein Ort heiler Welt,
ganz nah bei Gott, dem Ursprung allen Lichtes.
Denn er ist im Kommen, immer wieder, immer wieder neu in die dunklen Ecken der Welt und der Gemüter.
Sein Kommen beruht auf Gegenseitigkeit. Er kommt, wenn er gefragt ist, wenn der Mensch kommt
bereit, sich für ihn zu öffnen, zu hören und zu vertrauen.
Ein Gottesdienst wie hier in der Kath. Kirche in Chania ist ein solcher Ort,
wie so viele andere auch, des Kommens, Begegnens, Genießens
von Wort und Sakrament.
Hier nimmt sein Wort Form an, seine Zuwendung wird hörbar, sein Frieden spürbar. 
Hier kommen Menschen zusammen mit freundlichen Blicken, warmen Herzen und offenen Sinnen. 
Das Licht der roten Kerze auf dem Altar leuchtet klein und beinahe unscheinbar,
aber so warm, lebendig, freundlich und glücklich
wie die Liebe Gottes, die an Weihnachten sich als Mensch gezeigt hat.

Umso fester haben wir das prophetische Wort, und ihr tut gut daran, dass ihr darauf achtet als auf ein Licht,
das da scheint an einem dunklen Ort, bis der Tag anbricht und der Morgenstern aufgeht in euren Herzen.

2.Petrus 1,19

Datenschutz      Impressum
© Copyright Martin Schulz

Mobirise.com